Apfel-Kardamom-Gugelgupf

Hallo ihr Lieben!

Ich habe euch letztes Mal die Hochzeitstorte meiner Tochter gezeigt und heute ist ein anderer Kuchen dran, den ich auch für die Hochzeit gemacht habe 🙂 Gebacken habe ich ihn in dieser besonderen Gugl-Backform von Nordicware und er war ein richtiger Hingucker auf dem Kuchentisch! Das Rezept stammt von meiner Bloggerkolegin Anja (Meine Torteria) und ist absolut empfehlenswert!

Ihr braucht dafür:

  • 2 große oder 4 kleine Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 450g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 3 TL gemahlenen Kardamom
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250g Butter, zimmerwarm
  • 380g Zucker
  • 4 Eier, zimmerwarm
  • 250ml Milch

Zubereitung:

Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Apfelwürfel, 2 EL Zucker und 2 TL Zimt in eine Schüssel geben und vermischen.

Mehl, Backpulver, Salz, Kardamom und Vanillezucker in eine Schüssel sieben. Butter mit Zucker vermischen und cremig aufschlagen, Eier einzeln unterrühren. Die trockenen Zutaten in Wechsel mit Milch zum Teig geben und verrühren. Die Guglhupfform fetten und gut mit Mehl ausstäuben. 1/4 des Teiges rein füllen und dann etwas von der Apfelfüllung darauf verteilen. Abwechselnd Teig und Äpfel schichten und mit dem Teig enden. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Kuchen in der Form für 15 Minuten stehen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Normalerweise mache ich „trockene“ Kuchen selten (sie sind nicht besonders beliebt in meiner Familie), aber bei dem hier hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl und lag goldrichtig! Der Guglhupf ist wunderbar würzig und durch die Apfelfüllung super saftig! Durch die besondere Form und ein wenig Fondantdeko hat er eine schöne Figur abgegeben und im Nu ist er von den Hochzeitsgästen verputzt worden.

Nächstes Mal gibts noch zwei wunderbare Cupcakerezepte – die durften natürlich nicht fehlen!

Habt einen schönen Sonntag!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.