0

Paprika-Mascarpone-Suppe mit Fleischbällchen

Hallo ihr Lieben!

Ist es bei euch auch so kalt? Hier herrschen schon seit Tagen zweistellige Minusgrade nachts, tagsüber bis -9°C. Außerdem sind wir meterhoch eingeschneit 🙂 Was hält da schön warm? Richtig, eine Suppe! Heute habe ich für euch eine wunderbare Paprika-Mascarpone-Suppe mit Fleischbällchen, sie ist schnell zubereitet und mit selbst gemachtem Brot oder Brötchen ein wahrer Genuss. Ich habe hier schon mal ein Rezept für eine Paprika-Suppe verbloggt, aber die ist mit gerösteter Paprika und Sahne zubereitet (das Rezept findet ihr hier). Die heutige Suppe wird mit frischer Paprika gemacht und statt Sahne wird Mascarpone zugefügt. Die Fleischbällchen machen sie noch kräftiger im Geschmack und ich kann euch versichern, alle werden davon satt!


Continue reading

0

Glück aus dem Ofen: Kürbis-Maronen-Quiche

Hallo ihr Lieben!

Unsere Halloweenparty war schön und die Köstlichkeiten, die ich für meinen Sweet Table zubereitet hatte, sind aufgegessen. Somit ist wieder „normales“ Kochen und Backen angesagt 🙂 In Wittgenstein ist es kalt geworden, der November zeigt schon sein wahres Gesicht und ich habe noch jede Menge im Garten zu tun, bevor es hier anfängt zu schneien! Vor ein paar Tagen habe ich ein wunderbares Rezept von meiner lieben Freundin Vesna (ihr findet sie bei Instagram unter @vesnas_suesse-welt und auch bei Facebook) bekommen und musste es sofort ausprobieren. Herausgekommen ist diese mega leckere Kürbis-Maronen-Quiche, die ich euch wärmstens empfehlen kann!

img_4135Continue reading

2

Genießen auf Bayerisch: Feine Kürbis-Apfel-Suppe

Hallo ihr Lieben!

Was ist eure Lieblingszeitschrift? Ich mag mehrere, aber die Wohnen & Garten lese ich am liebsten. Sie ist aktuell, wunderschön gestaltet und es geht um interessante Themen wie Deko, Möbel, Garten, Reisen – und Rezepte natürlich! Ich habe schon etliche ausprobiert, und heute habe ich für euch auch etwas feines, das euch begeistern wird: eine Kürbis-Ingwer-Apfel-Suppe! Das Rezept stammt aus der aktuellen Oktober-Ausgabe und gehört zur bayerischen Küche. Die Zutaten findet ihr in jedem Supermarkt oder, noch besser, beim Bauer eures Vertrauens!

img_3337
Continue reading

0

Kartoffel-Reblochon-Gratin

Hallo ihr Lieben!

Dieses Jahr waren August und September wettermäßig einfach spitze. Ja, unsere Wiese im Garten ist wegen der Tockenheit ganz gelb geworden – aber wir haben sehr viele gemütliche Abende im Garten verbracht 🙂 Das ist normalerweisse eher untypisch für Siegen-Wittgenstein und vor allem den Ort, in dem wir leben. Das schöne Wetter am vergangenen Wochenende haben wir genutzt, um zu grillen und vielleicht ein letztes Mal in diesem Jahr im Garten zu sitzen. Beim Durchblättern meiner Lieblingszeitschrift Wohnen & Garten (September-Ausgabe) bin ich auf ein Rezept gestoßen, das sofort meine Neugierde weckte. Ich dachte mir schon, dass der Kartoffelgratin mit Reblochon perfekt als Beilage zu unserem Grillabend passen würde. Und was soll ich sagen – es hat fantastisch geschmeckt und kann viel mehr als Grill-Beilage!

14463011_1151832221549119_3145431594263431381_n
Continue reading

0

Zweierlei Grillbeilagen vom feinsten

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr nochmal Lust auf Grillen und braucht tolle Beilagen? Dann seid ihr hier genau richtig 🙂 Ich habe nämlich heute zwei tolle Rezepte für köstliche Beilagen, die sehr einfach sind und schnell zubereitet werden können. Beide passen perfekt zu Fleisch und Fisch und sind vielmehr als nur Beiwerk – ich finde sowieso, dass der echte Grillspaß erst aufkommt wenn auch die Beilagen stimmen! Da wir hier die schönen Tage nochmal nutzen wollen, um gemütlich im Garten zu sitzen und leckeres vom Grill zu genießen, habe ich die Rezepte wieder herausgekramt. Ich habe die zwei Beilagen zu einem früherem Zeitpunkt ausprobiert und fand sie klasse. Beginnen möchte ich mit dem Rezept für den Radieschen-Gurken-Käse-Aufstrich:

IMG_8859
Continue reading

0

Osterbrunch 2016

Hallo ihr Lieben!

Die Ostertage sind vorbei und bei mir steht schon das nächste Großereignis auf dem Plan! Aber weil es an Ostern so schön und lecker war, muss ich euch kurz davon erzählen und ein paar köstliche Rezepte mitteilen 🙂 Kennt ihr den Osterbrunch? Ich habe öfter davon gehört und gelesen, aber das noch nie selbst gemacht. Das Wort Brunch setzt sich aus den englischen Wörtern Breakfast – Frühstück – und Lunch – Mittagessen – zusammen. Brunch ist somit Frühstück und Lunch in einem und sehr praktisch, wenn man gemütlich mit der Familie oder mit Freunden an Ostern, oder anderen Tagen, zusammen sein möchte. Wie ich gehört habe, ist Brunch derzeit im Kommen, also habe ich mich entschieden dieses Mal für meine Familie einen Osterbrunch zu zaubern. Und so sah das Ganze aus:

IMG_0881
Continue reading

0

Warten auf den Frühling und eine leckere Spinat-Buttermilch-Tarte

Habt ihr auch genug von diesem grauen und trüben Wetter? Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder raus in den Garten zu gehen und ihn auf Vordermann zu bringen – aber der Frühling lässt auf sich warten! Am Samstag war ich immerhin mal im Gartencenter und habe Narzissen, Primeln und Hyazinthen geholt, um ein paar Farbtupfer vor die Tür zu setzen. Das sieht zwar toll aus, aber für echte Frühlingsgefühle braucht es mehr. Und wie es derzeit aussieht, wird es bis Ostern kalt und ungemütlich bleiben 🙁 Tja, und was mache ich da als Foodbloggerin? Backen natürlich! Damit hat das blöde Wetter auch was gutes: ich hatte Zeit, viele schöne Rezepte für euch auszuprobieren. Heute gehts allerdings los mit einem herzhaften Rezept, nämlich einer Spinat-Buttermilch-Tarte:

IMG_0470Continue reading

4

Wenn es mal schnell gehen muss: Quarkbrötchen

Einen Sonntag ohne Brötchen kann ich mir nicht vorstellen. Das ist der einzige Tag der Woche, an dem wir es schaffen zusammen zu frühstücken. Ich habe bisher schon viele Brötchenrezepte ausprobiert, aber das, das ich euch heute vorstelle, ist in vieler Hinsicht das beste. Sonntags wird lang geschlafen, und wir haben natürlich keine Lust dann lange auf Brötchen zu warten. Klar, man könnte auch Brötchen kaufen gehen, aber die selbstgemachten sind doch die besten! Viele Rezepte eignen sich nicht für unseren Sonntag – entweder man muss warten, bis der Teig aufgegangen ist, oder die Backzeit ist zu lang… mit diesem Rezept seid ihr aber auf der sicheren Seite: die Brötchen sind ruckzuck fertig, weil der Teig keine Zeit zum gehen braucht, und die Backzeit ist mit ca. 18 Minuten auch sehr gering. Aber ich will euch nicht weiter auf die Folter spannen, hier ist das Rezept für die weltbesten Quarkbrötchen 🙂

IMG_9288

Continue reading

2

Westfälisch genießen: Westfälisches Blindhuhn

Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich mich schon seit längerem hier sehr rar gemacht habe, habe ich mich entschieden in nächster Zeit öfter etwas leckeres für euch zu verbloggen – seien es Desserts, Torten, Cupcakes oder auch mal köstliche Suppen und Eintöpfe aus der Kategorie Herzhaftes und Delikates! Heute gehts los mit einem Eintopf, den man unter den Klassikern der deutschen Küche finden kann – das Westfälische Blindhuhn! Wie ihr schon aus diesem Blogbeitrag erfahren habt, waren mein Mann und ich schon zwei mal bei der Aktion Westfalendiplom dabei. Im letzten Stempelheftchen fand ich dann auch das Rezept für das Westfälische Blindhuhn. Schon den Namen fand ich sehr lustig, weil ich noch nie davon gehört hatte. Also wurde erst mal im Internet recherchiert. Das Gericht basiert auf dem Sprichwort: „Auch ein blindes Huhn findet ab und zu ein Korn“. Das bedeutet, dass man auch zufällig die Lösung für ein Problem finden kann. Das Westfällische Blindhuhn ist daher ein Eintopf mit vielen verschiedenen Zutaten, in dem sicher jeder etwas findet, was ihm schmeckt 🙂

IMG_7199Continue reading