2

Kokos-Kipferl und ein kleiner Jahresrückblick

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Ende dieses Jahres, das für mich in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes war! Zuerst einmal habe ich ein neues Logo gekriegt, was mich sehr stolz machte. Danach sind die 10.000 Likes auf Facebook geknackt worden und zum ersten Mal in meinem Leben war ich wirklich sprachlos! Das war für mich der Beweis dafür, dass ich mit meinen Beiträgen immer mehr Menschen erreiche und dass das, was ich mache, einigen gefällt 🙂 Außerdem lernte ich ganz viele nette Menschen kennen, mit denen ich auch weiter Kontakt halte. Der Besuch der Cake World Germany in Hamburg (meine Lieblingsstadt!) im März war ein Erlebnis für sich. Hier war ich zum ersten Mal hautnah dabei, habe viele Erfahrungen gesammelt – und mein Backrepertoire erweitert (ehm) 😉 Außerdem kam ich das erste Mal in einem Youtube-Video vor (hier bei LadyLandrand) und schrieb meine erste Buch-Rezension! Also ihr sehr, es war wirklich viel los bei mir und Cuplovecake! Und mit einem feinen Rezept will ich mich für dieses Jahr verabschieden: Ihr kennt sicher alle Vanille-Kipferl? Ja ich weiß, die sind sehr weihnachtlich und Weihnachten ist schon rum! Aber ich hab heute andere Kipferl für euch, die das ganze Jahr gehen! Es sind Kokos-Kipferl!

IMG_5336 Continue reading

0

Weihnachtsbäckerei: Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Mögt ihr es auch über den Weihnachtsmarkt zu schlendern und die süßen Gerüche von Zuckerwatte, Lebkuchen, Printen, warmem Kakao und gebrannten Mandeln zu genießen? Also ich liebe es! Wir haben in der Umgebung so tolle Weihnachtsmärkte, die teilweise klein und gemütlich, oder schön und traditionell bis hin zu romantisch und außergewöhnlich sind, alles ist dabei. Ich versuche im Advent so viele wie möglich mit meiner Familie zu besuchen, so viele wie man zeitlich eben schafft. Die Weihnachtszeit ist so besinnlich, und neben Kerzenlicht und Plätzchenduft, Sternenglanz, Tannengrün und Lichterschmuck gehören Weihnachtsmärkte definitiv dazu. Hier wird man eingestimmt auf die kommende Festtage. Worauf ich mich jedes Jahr freue, ist das Probieren von Reibekuchen und gebrannten Mandeln auf dem Weihnachtsmarkt. Mmmh wie sie duften… dieses Jahr habe ich mich dann auch entschieden beides mal zu Hause zu machen. Die Reibekuchen sind mir zwar gelungen, haben aber nicht ganz so gut geschmeckt wie auf dem Weihnachtsmarkt, aber die gebrannten Mandeln waren selbst gemacht sogar noch besser! Darüber hab ich mich sehr gefreut und deswegen gibt es heute nur für euch mein Rezept für super-duper-leckere gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt, beziehungsweise sogar noch besser!

IMG_5244 Continue reading

0

Weihnachtsbäckerei: Zimt-Giotto-Sterne

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, sehnt man sich nach Geborgenheit. Dann mögen wir es in unseren vier Wänden umso behaglicher. Knisterndes Kaminfeuer, flackerndes Kerzenlicht, der Duft von frisch gebackenen Plätzchen – das reicht mir schon um eine warme Atmosphäre zu schaffen und mich wohl zu fühlen. Kleine liebevolle Details wie Tannenzweige, Tannenzapfen, schöne Äste (gesammelt beim letzten Spaziergang im Wald) oder z.B. Kerzenhalter aller Art in jeder Ecke des Hauses tragen viel dazu bei, um die langen Wintertage gemütlicher und schöner zu machen. Wir haben fast jedes Jahr sehr viel Schnee hier im Wittgenstein, zurzeit ist die Schneedecke etwa 10cm dick. Ich liebe es wenn der Blick durch das Fenster über diese weiße Pracht schwebt – hach wie schön! Und heute riecht es bei uns besonders gut, nämlich nach Zimt. Das Rezept für die Zimt-Giotto-Sterne ist sehr einfach und auch die Kleinen können gut mithelfen. Schließlich ist Plätzchen backen nur halb so schön ohne Kinder und ich wähle deswegen bewusst nur wenige besonders aufwändige Weihnachtsplätzchenrezepte.

IMG_5119

Continue reading

0

Aus dem Wichtelpäckchen: Kraterkekse

Wie ich schon in meinem letzten Blogpost erwähnte: ich habe beim Weihnachtswichteln von den Hobbykochbäckern mitgemacht. Für meine Wichtelpartnerin Christine habe ich zwei Sorten Kekse gebacken, und heute ist das Rezept für die Kraterkekse an der Reihe. Es ist sehr leicht nachzubacken, man braucht nur wenige Zutaten und trotzdem sind sie super lecker. Außerdem sind es die Lieblingskekse meines Mannes 🙂

IMG_9821 Continue reading

6

Winterzeit und zauberhafte Rudolphkekse

Winter ist immer nur kalt, düster und ungemütlich? Von wegen! Es gibt auch dicke Schneeflocken, die lautlos und friedlich vom Himmel rieseln. Kalte Luft, die sich beim Einatmen frisch und rein anfühlt. Eiskristalle, die in der Sonne glitzern. Man kann prima raus gehen und die Natur genießen (wenn man sich dick einpackt). Und weil es jetzt abends früher dunkel wird, hat man noch genug Zeit, sich drinnen gemütlich einzukuscheln und den Tag mit einer Tasse Tee und meinen zauberhaften Rudolphkeksen ausklingen zu lassen 🙂

IMG_9865 Continue reading

0

Schneeflöckchen

IMG_9934Zutaten

  • 250g Butter oder Margarine
  • 100g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Röhrchen Vanillearoma (Butter-Vanille)
  • 100g Mehl
  • 250g Speisestärke
  • 50g gemahlene Mandeln

Butter oder Margarine, Puderzucker,Vanillezucker und Vanillearoma cremig rühren.Mehl und Speisestärke mischen,drüber sieben und unterrühren. Gemahlene Mandeln zugeben und unterkneten.Kleine Kugeln formen,aufs Blech legen und mit einer Gabel flach drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 12 – 15 Minuten backen.Die Schneeflöckchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestauben.

IMG_9937