Ein Stück Kindheit: Schokoladen-Kokoswürfel oder „Cupavci“

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor kurzem etwas interessantes festgestellt: ich lebe jetzt schon fast so lange in Deutschland wie in Bosnien! Darf ich den Ort, in dem ich hier lebe, dann auch meine Heimat nennen? Ich denke schon 🙂 In meiner ersten Heimat waren ja Cupavci bei jeder Feier ein absolutes Muss! Immer wieder lese ich, dass sie auch in Deutschland immer beliebter werden. Cupavci bestehen aus Biskuitteig, der in geschmolzene, heiße Schokolade getunkt und in Kokos gewendet wird. Ich bin bosnische Kroatin und in Bosnien wie auch Kroatien waren Cupavci ein sehr beliebter Kuchen – ich kenne niemanden der vom Balkan kommt und sie nicht kennt! Es gibt verschiedene Rezeptvarianten, die alle die gleichen Grundzutaten beinhalten und sich nur bei der Zutatenmenge unterscheiden. Das Rezept, nach dem ich Cupavci backe, habe ich von meiner Oma. Vor langer Zeit mal notiert in einem von den Jahren vergilbten Heft, das ich hüte wie einen großen Schatz. Aber mit euch teile ich mein Rezept natürlich gerne und freue mich zu hören, wie es euch gefällt!

IMG_2249

Für ca. 30 Stück braucht ihr für den Biskuitteig:

  • 5 Eier
  • 200g Zucker
  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200ml Milch

Für die Schokoladentunke:

  • 125g Butter
  • 500ml Milch
  • 300g Zartbitterschokolade

Und noch:

  • ca. 200g Kokosraspeln zum Wälzen

Zubereitung:

Für den Biskuitteig Eier und Zucker mit einem Mixer schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit Milch unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Herausholen, auskühlen lassen und in ca. 3x3cm Quadrate schneiden.

IMG_2254

Für die Schokladentunke alle Zutaten in einen Topf geben, schmelzen lassen (nicht kochen!). Biskuitwürfel in die Soße tauchen und in Kokos wälzen. Am besten füllt ihr die Soße in ein  schmales Gefäß, so kann man sie fast bis zum letzten Tropfen verbrauchen. Zugegeben, es ist Fummelarbeit, und die Küche sieht nachher aus als ob eine Bombe eingeschlagen sei, aber eines kann ich euch sagen: es lohnt sich! Der Geschmack entschädigt für die viele Arbeit! 🙂

IMG_2246

Im englischsprachigen Raum gibt es Kuchen, die ganz ähnlich wie Cupavci aussehen: Lamingtons. Ich weiß nicht, ob alle Lamingtonrezepte gefüllt sind, aber die die ich ausprobiert habe, waren mit einer Schokoladen-Sahne-Nutellacreme gefüllt. Ohne die Creme ist das Rezept dem für Cupavci sehr ähnlich. Wenn ihr Lust habt, gefüllte Lamingtons auszuprobieren, das Rezept findet ihr hier.

IMG_2259

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Freitag! 🙂
Eure Jadranka

4 thoughts on “Ein Stück Kindheit: Schokoladen-Kokoswürfel oder „Cupavci“

    • Bas mi je drago da ti se svidaju i da imam cast da ih napravis po mom receptu! Nadam se da ces mi javiti kako su ti ispali, a sa jednom slicicom na fb bi me jako razveselila. Puno pozdrava 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.