Genießen auf Bayerisch: Feine Kürbis-Apfel-Suppe

Hallo ihr Lieben!

Was ist eure Lieblingszeitschrift? Ich mag mehrere, aber die Wohnen & Garten lese ich am liebsten. Sie ist aktuell, wunderschön gestaltet und es geht um interessante Themen wie Deko, Möbel, Garten, Reisen – und Rezepte natürlich! Ich habe schon etliche ausprobiert, und heute habe ich für euch auch etwas feines, das euch begeistern wird: eine Kürbis-Ingwer-Apfel-Suppe! Das Rezept stammt aus der aktuellen Oktober-Ausgabe und gehört zur bayerischen Küche. Die Zutaten findet ihr in jedem Supermarkt oder, noch besser, beim Bauer eures Vertrauens!

img_3337

Kürbissuppe ist ein Klassiker für die kalte Jahreszeit und bringt Farbe auf den Tisch. Es gibt sie in unzähligen Variationen, etwa mit Fleisch, karamellisierten Zwiebeln, Pfifferlingen, Garnelen, Birnen, und und und. Auch die Kombination mit Kartoffeln und Kokosmilch habe ich schon ausprobiert und hier verbloggt. Dieses Mal habe ich mich für ein Rezept mit Äpfeln und Ingwer entschieden und war begeistert: die Suppe war cremig, fruchtig und sehr würzig, für mich die perfekte Kürbissuppe schlechthin! 🙂

img_3330

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 300g Kürbisfruchtfleich (Hokkaidokürbis mit Schale)
  • 2 säuerliche Äpfel
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 15g Ingwer (frisch)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 700ml Gemüsebrühe (fertig gekocht)
  • 150ml Sahne
  • 2-3 Stängel Thymian
  • 1 TL Currypulver
  • Salz

Und noch:

  • Creme Fraiche und Thymianblättchen zum Dekorieren

Zubereitung:

Hokkaidokürbis und Äpfel waschen, in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Ingwer und Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf Öl erhitzen und Ingwer- und Zwiebelwürfeln darin glasig andünsten. Mit gekochter Brühe ablöschen, Kürbis- und Äpfelstücke zugeben und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Sahne und gewaschene Thymianzweige zugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Danach (nach Wunsch) durch ein Sieb passieren, Currypulver zugeben und mit Salz abschmecken. Die heiße Suppe auf Schüsseln oder Teller verteilen, mit Apfel- und Kürbisstreifen sowie Creme Fraiche und Thymian dekoriert servieren.

img_3335

Ich habe gleich die doppelte Menge gekocht, so konnte ich mich getrost auf den Weg zum Wetzlarer Antikmarkt machen, und freute mich auf meinen Teller Suppe danach. Ich bin gespannt, meldet euch und berichet ob es euch auch so gut geschmeckt hat wie mir.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Samstag!
Eure Jadranka

2 thoughts on “Genießen auf Bayerisch: Feine Kürbis-Apfel-Suppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.