Lieblingssuppe meines Mannes: Knoblauch-Gurken-Suppe

Hallo ihr Lieben!

Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass ich schon lange kein herzhaftes Rezept mehr gepostet habe. In den vergangenen Monaten hat sich alles um Torten, Kuchen und Desserts gedreht, was auch logisch war bei dem ganzen leckeren Obst – Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Kirschen, hmmm! Mit dem Herbstwetter der vergangenen Tage kamen mir wieder herzhafte Gerichte in den Sinn und das heutige ist eines davon. Das Rezept für diese leckere und ungewöhnliche Suppe brachte mein Mann mit nach Hause. Er hatte bei der Arbeit häufig einen Kollegen beobachtet, der in der Pause etwas aus einem verschraubten Glas gegessen hatte. Irgendwann wurde er neugierig und fragte nach. Es gab eine Kostprobe, und mein Mann war begeistert! Es handelte sich um eine selbstgemachte Knoblauch-Gurkensuppe, deren Rezept ihren Weg zu mir fand 🙂

IMG_6750

Das Bild von der Suppe habe ich vor kurzem bei Instagram gepostet und ganz viele haben nach dem Rezept gefragt – endlich habe ich geschafft es zu verbloggen 🙂 Also, für ca. sechs Portionen braucht ihr:

  • 750g Schweine- oder Rindergulasch (oder gemischt)
  • 1 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • ca. 4 EL klare Brühe
  • 5 Gurken
  • 1-2 EL Butter
  • Pfeffer und Salz, nach Geschmack
  • 1 EL Speisestärke
  • Creme fraiche

Zubereitung:

Fleischstücke nach Bedarf kleiner schneiden und zusammen mit der klein geschnittenen Zwiebel in einem großen Topf in Butter ca. 15 Minuten dünsten. 750ml Wasser zum Kochen bringen, Brühe zufügen, aufkochen lassen und zum Fleisch geben. Gurken schälen, in große Würfel schneiden, Knoblauchzehen klein schneiden. Beides in die Suppe geben und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Zum Schluss Speisestärke mit ein wenig Wasser glattrühren und unterrühren. Die heiße Suppe nach Geschmack salzen und pfeffern und mit Creme fraiche garniert servieren.

IMG_6744

Die leckere Suppe hat es geschafft, auf die Liste unserer Lieblingsgerichte zu kommen und wird in regelmäßigen Abständen gekocht. Sie ist sehr leicht im Geschmack (also auch bei wärmeren Temperaturen geeignet) und trotzdem sättigend und lecker! Man kann sie auch pürieren und die Fleischstücke zusätzlich zufügen oder, für Vegetarier, einfach ohne Fleisch zubereiten. Wie auch immer – lecker!

Ich wünsche euch einen tollen Tag!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.