Mein Halloween Sweet Table, oder: Das außergewöhnlichste Fest des Jahres

Es heißt wieder Süßes raus sonst spukts im Haus! In der letzten Oktobernacht feiern wir Halloween. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich bin ein Halloween Fan. Dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen einen Halloween Sweet Table zu machen, und nach langem hin und her ist das das Ergebnis meines „Gruselmenüs“:

IMG_9465

Es gibt:
* 3D Kürbis Fondant Torte *
* Orangen-Cupcakes *
* Geister Kekse *
* Jedermenge Spinnennetze, Spinnen, schwarzer Eulen und Lakritz-Candy`s *

IMG_9470

Die Kürbis Fondant Torte war eine echte Herausforderung! Ich habe mir von Lurch die Flexi-Form Kürbis 3D [hier klicken] bestellt. In der beigefügten Gebrauchsanweisung war auch ein Rezept für eine Schokoladen-Kürbis-Torte, die ich dann auch gebacken habe. Das hat super geklappt und der Kuchen sah richtig gut aus! Dann stand allerdings das Eindecken mit Fondant an der Reihe. Ich hatte noch vom letzten Backen Fondant übrig, gut verpackt im Kühlschrank. Zuerst sollte es gefärbt werden. Ich habe Wilton Pastenfarbe genutzt, war mit dem Ergebnis jedoch nicht ganz zufrieden. Die Farbe hätte viel kräftiger sein können, doch sie wollte irgendwie nicht so wie ich! Das zweite Problem kam dann gleich hinterher. Ich hatte zuvor nie eine Formen-Torte mit Ecken und Kanten eingedeckt, sondern eben nur „ganz normale“ runde oder eckige Torten! Es hat lang gedauert mit dem Fondant, letztendlich war ich dann aber doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Und deshalb muss ich euch mein kleines Kunstwerk noch mal zeigen 🙂

IMG_9478Und hier das Rezept:

  • 250g Butter
  • 50g Honig
  • 250g Zucker
  • Schalenabrieb einer Orange
  • 5 Eier
  • 150ml Milch
  • 350g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1Prise Salz
  • 150g Zartbitterschokolade
  • 150g Kürbisfleisch, geraspelt

Zubereitung:

Butter, Honig, Zucker und Orangenschale schaumig rühren. Eier und Milch abwechselnd unterrühren. Mehl, Speisestärke, Salz und Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unter die Masse heben. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen, kurz auskühlen und zugeben. Zum Schluss geraspelten Kürbis unterheben, die Masse in die Kürbisform gießen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 1 Stunde backen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen, am besten über Nacht. Die Torte mit Fondant eindecken oder 250g weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, mit orangener Lenensmittelfarbe einfärben und den Kuchen damit überziehen.

IMG_9491Orangen-Cupcakes passten wundebar in mein Farbkonzept, das braucht ihr für die Herstellung:

  • 4 Eier
  • 250g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 220g Mehl
  • 30g Kakao
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 8 EL Orangensaft

Für das Frosting:

  • 400g weiche Butter
  • 175g Puderzucker
  • 100g Frischkäse
  • abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
  • orangene Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

2 Eier trennen. Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. 2 Eier und 2 Eigelbe unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und zugeben. Orangensaft unterheben. Zum Schluss Eiweiß steif schlagen und zugeben. Teig in die Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für das Frosting Butter und Puderzucker cremig rühren. Restliche Zutaten unterrühren und die Creme auf die Cupcakes spritzen.

IMG_9485

Meine Cupcakes habe ich mit Wilton Cupcake Wraps [hier klicken] und Toppers dekoriert. Sie waren schlicht und schön und vor allem lecker!

IMG_9482

Die Geister-Kekse dürfen naturlich auch nicht fehlen. Sie sind sehr einfach nachzumachen, ich hatte das Rezept ja schon verbloggt und ihr findet es hier. Mit diesen Grusel-Keksen kann man die Feier versüßen und sich beim Knabbern spannende Gruselgeschichten erzählen.

Zum Schluss noch ein paar Deko-Eindrücke:

IMG_9493

***

IMG_9486***

IMG_9484***

IMG_9480

Ich wünsche euch allen einen schönen Halloween-Abend, nascht den Kids nicht zu viel weg 🙂

Liebe Grüße, Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.