Schicht-Panzanella oder Brotsalat auf italienisch

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr Panzanella? Das ist ein Klassiker Italiens oder genauer gesagt der Toskana! In der Toskana wird sehr viel Brot gegessen, und um altes Brot optimal verwerten zu können, wurde und wird Panzanella in zahlreichen Varianten gemacht. Ich finde es super als Vorspeise, Grillbeilage oder kleiner Snack an heißen Sommertagen. Und weil ich den Frühling herbeisehne, gibt es nun dieses leichte Rezept für euch! Meiner Familie hat die Panzanella sehr gut geschmeckt, und das obwohl mein Sohn eigentlich keine Tomaten mag und isst 🙂

Zutaten für 8 Gläser:

  • 500g Cocktailtomaten
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 150g Ciabatta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum (etwa 50g)
  • 100g saure Sahne
  • 250g Ricotta
  • 1 Prise Zucker
  • Cayennepfeffer
  • 1-2 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 4 EL Pesto, selbstgemacht oder gekauft

Zubereitung:

Zuerst Tomaten waschen und vierteln. Aceto Balsamico mit 2 EL Olivenöl verrühren, salzen und pfeffern, mit Tomaten mischen und durchziehen lassen. Ciabatta in ca. 1cm große Würfel schneiden, Knoblauch abziehen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch dazupressen, Brotwürfel zugeben und gut verrühren. Unter Rühren gold-braun anbraten, herausnehmen, auf ein Küchentuch legen und abtropfen lassen.

Basilikum waschen, trockentupfen, Blättchen abzupfen und grob zerschneiden. Mit saurer Sahne mischen und fein pürieren. Anschließend unter den Ricotta rühren und mit Salz, Pfeffer sowie 1 Prise Zucker, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das abgekühlte Brot auf die Gläser verteilen, darauf die Tomaten und und dann locker die Basilikumcreme schichten. Nach Belieben einen Klecks Pesto darauf geben und servieren.

Panzanella ist schnell gemacht und lässt sich weiter verfeinern – mit gerösteten Pinienkernen oder gehobeltem Parmesan. Auch Mozzarellakügelchen oder Fetawürfel schmecken super dazu. Erlaubt ist einfach alles was schmeckt!

Welche Ideen habt ihr für eure Panzanella? Ich freue mich über eure Vorschläge!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.