Sündhaft lecker: Erdbeer-Joghurt-Torte mit Kokos

Ich glaube ich hab noch nie so viele Rezepte mit Erdbeeren ausprobiert wie in diesem Jahr. Wahrscheinlich liegts am Wetter, das einfach zu gut war und uns so viele Erdbeeren beschert hat. Und obwohl wir mittlerweile schon Mitte August haben, gibt es noch immer welche zu kaufen und ich kann nicht aufhören zu backen. Die heutige Torte war dem Rezept nach ursprünglich mit Kirschen zubereitet und sicherlich auch lecker, aber in meiner Lieblingskombination mit Kokos und Erdbeeren fand ich sie wirklich sündhaft lecker und hätte die ganze Torte alleine aufessen können. Einen Haken gab es aber: sie war für unsere Gäste am vergangenen Wochenende gedacht und so musste ich mich schweren Herzens zurückhalten und durfte als gute Gastgeberin nur ein kleines Stückchen probieren 🙂 Meine Gäste jedenfalls waren begeistert (kein Wunder!) und das Rezept wurde zum Schluss mitgenommen! Also, nur für euch: meine sündhaft leckere Erdbeer-Joghurt-Torte mit Kokos:

IMG_8953

Für den Biskuitteig braucht ihr:

  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanilleschote
  • 75g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 15g Kakaopulver
  • 25g Kokosraspeln

Für die Erdbeer-Joghurt-Creme:

  • 500g Erdbeeren
  • 6 Blatt Gelatine, weiß oder 1 Pck. gemahlene Gelatine
  • 600ml Sahne
  • 75g Zucker
  • 150g Naturjoghurt
  • 25g Kokosraspeln

Und noch:

  • ca. 10 Erdbeeren zur Deko
  • Minzblättchen
  • Kokosraspeln, nach Wunsch

Zubereitung:

Für den Biskuitteig Eier, Zucker, Vanillezucker und gemahlene Vanilleschote in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren. Zuletzt die Kokosraspeln kurz unterheben. Den Teig in eine Springform (26cm, Boden mit Backpapier belegt) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen. Herausholen, den Springformrand lösen und entfernen. Boden auskühlen lassen und ein mal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen.

IMG_8948

Für die Erdbeer-Joghurt-Creme Erdbeeren putzen, waschen und klein schneiden. Sahne steif schlagen. Joghurt mit Zucker kurz mixen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und aufösen. Zuerst etwa 4 EL des Joghurts mit einem Schneebesen mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit dem übrigen Joghurt verrühren. Danach erst die steif geschlagene Sahne und dann Kokosraspeln unterheben. 1/3 der Creme zur Seite stellen und in die restliche 2/3 der klein geschnittenen Erdbeeren unterheben. Creme mit Erdbeeren auf den unteren Boden streichen, oberen Boden auflegen und leicht andrücken. Mit der restlichen Creme ohne Erdbeeren die Torte drum herum bestreichen und kalt stellen (am besten über Nacht!). Am nächsten Tag die Torte mit ganzen Erdbeeren und Minzblättchen dekorieren, nach Wunsch mit Kokosraspeln bestreuen und servieren.

IMG_8955 ***

IMG_8928

Gut gekühlt schmeckt die Torte wie eine Eistorte und war für meine Gäste und uns eine willkommene Abkühlung 🙂 Das Rezept gehört auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblingsrezepte und wird bei der nächsten Gelegenheit mit Kirschen ausprobiert. Ihr könnt die Torte gut einen Tag vor dem Verzehr zubereiten oder einfrieren (ohne Deko!). Ich bevorzuge aber sie frisch zu essen, vor allem weil gefrorene Erdbeeren nie und nimmer so gut schmecken wie frische.

Liebe Grüße, bis zum nächsten Mal!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.