0

Feine Herbstküche: Kartoffel-Kürbis-Gratin mit Ziegenkäse

Hallo ihr Lieben!

Geht es euch auch so wie mir – ich kann kaum glauben, dass in anderthalb Monaten Weihnachten ist! Die Zeit rast nur so… Wahnsinn! Und weil mir das erst jetzt so richtig bewusst wird, habe ich angefangen, meinen Garten ein wenig winterlich zu dekorieren. Ich liebe Naturdeko und die Nähe von Wald und Wiesen bietet mir jedes Jahr wieder genug Material, um mich so richtig austoben zu können 🙂 In der Küche ist es aber herbstlich geblieben. Heute habe ich etwas ganz feines für euch, und zwar einen Kartoffel-Kürbis-Gratin mt Ziegenkäse. Ich sage nur: einfach, vegetarisch und köstlich! Neugerig geworden? Dann habe ich hier das Rezept für euch:

Continue reading

0

Kartoffel-Reblochon-Gratin

Hallo ihr Lieben!

Dieses Jahr waren August und September wettermäßig einfach spitze. Ja, unsere Wiese im Garten ist wegen der Tockenheit ganz gelb geworden – aber wir haben sehr viele gemütliche Abende im Garten verbracht 🙂 Das ist normalerweisse eher untypisch für Siegen-Wittgenstein und vor allem den Ort, in dem wir leben. Das schöne Wetter am vergangenen Wochenende haben wir genutzt, um zu grillen und vielleicht ein letztes Mal in diesem Jahr im Garten zu sitzen. Beim Durchblättern meiner Lieblingszeitschrift Wohnen & Garten (September-Ausgabe) bin ich auf ein Rezept gestoßen, das sofort meine Neugierde weckte. Ich dachte mir schon, dass der Kartoffelgratin mit Reblochon perfekt als Beilage zu unserem Grillabend passen würde. Und was soll ich sagen – es hat fantastisch geschmeckt und kann viel mehr als Grill-Beilage!

14463011_1151832221549119_3145431594263431381_n
Continue reading

0

Warten auf den Frühling und eine leckere Spinat-Buttermilch-Tarte

Habt ihr auch genug von diesem grauen und trüben Wetter? Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder raus in den Garten zu gehen und ihn auf Vordermann zu bringen – aber der Frühling lässt auf sich warten! Am Samstag war ich immerhin mal im Gartencenter und habe Narzissen, Primeln und Hyazinthen geholt, um ein paar Farbtupfer vor die Tür zu setzen. Das sieht zwar toll aus, aber für echte Frühlingsgefühle braucht es mehr. Und wie es derzeit aussieht, wird es bis Ostern kalt und ungemütlich bleiben 🙁 Tja, und was mache ich da als Foodbloggerin? Backen natürlich! Damit hat das blöde Wetter auch was gutes: ich hatte Zeit, viele schöne Rezepte für euch auszuprobieren. Heute gehts allerdings los mit einem herzhaften Rezept, nämlich einer Spinat-Buttermilch-Tarte:

IMG_0470Continue reading

5

Mal was Anderes: Polenta-Kuchen

Mein Mann und ich machen derzeit unser Westfalendiplom. Kennt ihr nicht? Es geht darum, verschiedene Ziele in NRW zu besuchen und sich als Beweis an jedem Ort einen Stempel in sein Heftchen machen zu lassen. Am Ende gibt es verschiedene Gewinne, aber wer eine bestimmte Anzahl von Stempeln gesammelt hat, wird auf eine Party in der Krombacher Brauerei eingeladen und erhält dort auch sein Diplom. Mein Mann und ich haben letztes Jahr schon mitgemacht und es hat uns wahnsinnig viel Spaß gemacht. Man kommt herum und sieht wundervolle Orte, die man ansonsten vielleicht nie besucht hätte und natürlich auch wunderschöne Schlösser, Kirchen, Museen… aber warum erzähle ich euch das eigentlich? Naja, wenn wir unterwegs waren, schöpften wir den Tag meist komplett aus, waren also von morgens bis abends unterwegs. Um währenddessen nicht verhungern zu müssen, habe ich uns ab und wann was leckeres gebacken, und ein Highlight war dieser Polenta-Kuchen:

IMG_4225 Continue reading

0

Rezepte aus der Heimat: Russischer Salat

Ich kenne ihn als „Russischen Salat“, eigentlich heißt er jedoch Oliviersalat – Erbsen, Karotten, gekochte Eier, Käse, Fleischwurst und noch ein paar leckere Sachen. In Russland galt dieser Salat vor allem zu Sowjetzeiten als Festtagsessen, und auch in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien gibt es ihn vor allem zu Weihnachten, Sylvester, Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten. Meist als lauwarme oder kalte Beilage zu Spannferkel oder Braten.

IMG_0097 Continue reading