0

Der saftigste Kuchen auf der ganze Welt: Uglješa

Hallo ihr Lieben!

Schon in meinem letzten Artikel habe ich euch einen Kuchen vorgestellt, der in meiner Heimat bei jeder Feier dabei ist. Heute ist ein anderer an der Reihe, der mindestens genauso lecker ist, und zwar Uglješa. Der Name kommt vom kroatischen Begriff für Kohle – Ugalj – und hat mit der Farbe des Kuchens zu tun. Wegen des hohen Kakaoanteils im Teig wird der Kuchen sehr dunkel, fast schwarz. Ein schöner Kontrast fürs Auge ist die Sahneschicht als Haube auf dem Kuchen. Sehr praktisch ist, dass man für Uglješa nur ein paar einfache Zutaten braucht. Außer Rum sind sicherlich alle Zutaten in jedem Haushalt zu finden, somit könnt ihr quasi immer loslegen!

IMG_2664Continue reading

4

Ein Stück Kindheit: Schokoladen-Kokoswürfel oder „Cupavci“

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor kurzem etwas interessantes festgestellt: ich lebe jetzt schon fast so lange in Deutschland wie in Bosnien! Darf ich den Ort, in dem ich hier lebe, dann auch meine Heimat nennen? Ich denke schon 🙂 In meiner ersten Heimat waren ja Cupavci bei jeder Feier ein absolutes Muss! Immer wieder lese ich, dass sie auch in Deutschland immer beliebter werden. Cupavci bestehen aus Biskuitteig, der in geschmolzene, heiße Schokolade getunkt und in Kokos gewendet wird. Ich bin bosnische Kroatin und in Bosnien wie auch Kroatien waren Cupavci ein sehr beliebter Kuchen – ich kenne niemanden der vom Balkan kommt und sie nicht kennt! Es gibt verschiedene Rezeptvarianten, die alle die gleichen Grundzutaten beinhalten und sich nur bei der Zutatenmenge unterscheiden. Das Rezept, nach dem ich Cupavci backe, habe ich von meiner Oma. Vor langer Zeit mal notiert in einem von den Jahren vergilbten Heft, das ich hüte wie einen großen Schatz. Aber mit euch teile ich mein Rezept natürlich gerne und freue mich zu hören, wie es euch gefällt!

IMG_2249

Continue reading

0

Zuckersüße Marula-Kokos-Cranberry-Gugls zu Ostern

In wie vielen Artikeln muss ich mich denn noch über den fehlenden Frühling beklagen! Jetzt haben wir schon den 25. März, und wenn ich den Blick durch meinen Garten schweifen lasse, sehe ich nur ein paar Krokusse, die vom Regen und Wind gepeitscht auf dem Boden liegen… 🙁 Es ist grau, regnerisch und kalt, und obwohl der kalendarische Frühlingsanfang ein paar Tage zurückliegt, sieht es hier eher nach Spätwinter aus. Dementsprechend fühl ich mich auch: ich habe weder Lust, raus zu gehen, oder im Garten zu arbeiten, oder Frühlingsblumen einzupflanzen. Ich musste mich regelrecht dazu zwingen, drinnen ein wenig osterlich zu dekorieren – aber es passt halt leider nicht zu draußen. Da heute aber Karfreitag ist, will ich euch zumindest etwas hübsches aus meiner Küche anbieten: diese zuckersüßen Marula-Kokos-Cranberry-Gugls!

IMG_0725
Continue reading

0

Biskuitrolle mit Mascarpone-Quark Creme und Erdbeeren

Die letzte Woche war sehr anstrengend für mich. Eine Bekannte hatte mich gebeten, ihrem Sohn eine Fondant-Musiktorte zu seinem 18. Geburtstag, für den Sohn meiner besten Freundin musste eine Schalke-Torte her (auch zum 18. Geburtstag) und der kleine Sohn eines Arbeitskollegen von meinem Mann bekam bunte Cupcakes zu seinem zweiten Geburtstag. Drei Aufträge in einer Woche, und das bei Temperaturen von um die vierzig Grad! Wer mit Fondant arbeitet weiß wie schwierig das bei solchen Bedingungen ist, aber bei mir hat alles hingehauen und ich war wirklich glücklich darüber! Alle drei Beiträge werden natürlich bald für euch verbloggt 🙂 Aber heute gibt es erstmal eine Erdbeerrolle mit Mascarpone-Quark-Creme für euch, die ist auch sehr lecker!

IMG_7792 Continue reading

0

Lamingtons: Gefüllte Kokos-Schokohappen

Ich backe für mein Leben gern und es vergeht kaum ein Tag an dem es bei uns nicht etwas gebackenes gibt. Dazu zählen natürlich nicht nur süße Dinge sondern auch Brote, Quiches, herzhafte Tartes, Brötchen, und, und, und. Meine lieben Leserinnen und Leser fragen dann häufig (und zuletzt heute!), wer das alles eigentlich isst. Nun ja, zum größten Teil mein Mann, meine Kinder und ich, aber auch Freunde, Nachbarn oder die nette Sprechstundenhilfe bei meinem Hausarzt 🙂 Es ist ein schönes Gefühl etwas Selbstgemachtes zu verschenken, vor allem weil es unerwartet ist für die beschenkte Person. Natürlich bin ich auch ein bisschen stolz darauf, Kommplimente tun gut und den Gesichtsausdruck beschenkter Personen will ich nicht missen. Gut verschenken kann man auch diese zauberhaften Lamingtons, die ich euch heute vorstellen will. Sie sind benannt nach einem Lord Lamington aus England und außerdem fluffig, schokoladig und mit meiner Lieblingszutat Kokos einfach unwiderstehlich!

IMG_4848

Continue reading

5

Mal was Anderes: Polenta-Kuchen

Mein Mann und ich machen derzeit unser Westfalendiplom. Kennt ihr nicht? Es geht darum, verschiedene Ziele in NRW zu besuchen und sich als Beweis an jedem Ort einen Stempel in sein Heftchen machen zu lassen. Am Ende gibt es verschiedene Gewinne, aber wer eine bestimmte Anzahl von Stempeln gesammelt hat, wird auf eine Party in der Krombacher Brauerei eingeladen und erhält dort auch sein Diplom. Mein Mann und ich haben letztes Jahr schon mitgemacht und es hat uns wahnsinnig viel Spaß gemacht. Man kommt herum und sieht wundervolle Orte, die man ansonsten vielleicht nie besucht hätte und natürlich auch wunderschöne Schlösser, Kirchen, Museen… aber warum erzähle ich euch das eigentlich? Naja, wenn wir unterwegs waren, schöpften wir den Tag meist komplett aus, waren also von morgens bis abends unterwegs. Um währenddessen nicht verhungern zu müssen, habe ich uns ab und wann was leckeres gebacken, und ein Highlight war dieser Polenta-Kuchen:

IMG_4225 Continue reading

2

Lea backt: American Double Choc Brownies

Dieses schöne Herbstwetter macht mich so glücklich – in meinem Kopf kreisen tolle Ideen und ganz viele spielen sich draußen ab, das schöne Wetter kommt mir also wie bestellt. Einen Vintage Sweet Table will ich erstellen und kleine Beton-Gugls machen und, und, und! Ich nenne sie mal meine „besonderen Projekte“, und sie werden mir einige Konzentration abverlangen. Für einfache aber leckere, alltägliche Rezepte ist daher im Moment Lea zuständig. Ihre American Double Choc Brownies mit Vanille-Eis von gestern waren zum Finger ablecken 🙂 Kein Wunder, dass sie nicht mal zwei Tage überlebt haben! Und heute nur für euch das leckere Rezept:

IMG_3495 Continue reading

0

Käsekuchen vom feinsten: Aprikosen-Quark-Kuchen

Mein Mann mag ja keinen Käsekuchen und auch mit diesem hier konnte ich ihn nicht überzeugen. Da bei uns aber die Mehrheitsmeinung zählt und es mir und den Kindern super geschmeckt hat, wird der Kuchen auf jedenfall wieder gebacken!:) Ich liebe Käsekuchen eh in jeglicher Form, mit und ohne Obst, und mein Mann kann mich nicht davon abhalten, dieser Liebe backend nachzugehen 🙂 Er kriegt dann halt was mit Schokolade, das mag ich meist nicht so – und schon sind alle zufrieden!

IMG_3565

Continue reading

0

Adventskranz mal anders, und es duftet nach Zimt!

Die Tage werden immer kürzer, die Adventszeit beginnt und überall ist Weihnachten zu spüren. Eine Zeit, in der man es sich sehr gerne zu Hause gemütlich macht. Am Sonntag ist schon der erster Advent und was braucht man dafür? Klar, einen Adventskranz! Ich habe heute einen Vorschlag für einen Kranz zum selber basteln. Aber ich verrate euch ein Geheimnis: Es gibt auch noch etwas Süßes! Damit macht das Basteln hoffentlich noch mehr Spaß 🙂

Adventskranz_Zimtschnecken

Continue reading