Adventskranz mal anders, und es duftet nach Zimt!

Die Tage werden immer kürzer, die Adventszeit beginnt und überall ist Weihnachten zu spüren. Eine Zeit, in der man es sich sehr gerne zu Hause gemütlich macht. Am Sonntag ist schon der erster Advent und was braucht man dafür? Klar, einen Adventskranz! Ich habe heute einen Vorschlag für einen Kranz zum selber basteln. Aber ich verrate euch ein Geheimnis: Es gibt auch noch etwas Süßes! Damit macht das Basteln hoffentlich noch mehr Spaß 🙂

Adventskranz_Zimtschnecken

Letztes Jahr haben wir unseren Tannenbaum behalten (hier gibt man ihn ansonsten für kleines Geld an Jugendliche, die ihn dann  für das Osterfeuer benutzen). Aus dem Stamm hat mein Mann 4 Teile abgesägt. Bei einem Spaziergang im Wald fanden wir den „Boden“ für den diesjährigen Adventskranz. Die Kerzenhalter und Kerzen habe ich gekauft. Und dann heißt es nur noch: Kerzenhalter auf die vier kleinen Stämme nageln, diese auf den „Boden“ nageln – fertig.

IMG_9767

Weil es so schön in unser Esszimmer passt, habe ich mich für türkisfarbene Kerzen entschieden.

IMG_9768

Immergrüne Ilexzweige, Tannen- und Zypressenzweige oder was auch immer gefällt, einfach dazwischen legen.

IMG_9769

Mit Tannenzapfen, schönen Kugeln oder Engelshaaren dekorieren – und fertig ist der Adventskranz! Weil sich die Zweige im Trockenen befinden, kann man sie ab und zu mit Wasser besprühen, so halten sie sich länger.

IMG_9779***

IMG_9783***

So, und nun das Süße! Ein Rezept habe ich nämlich auch noch für euch: leckere Zimtschnecken mit Frischkäse-Vanilleguss!

IMG_9729

Zutaten für den Teig:

  • 50g Butter, geschmolzen
  • 300ml Milch, lauwarm
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 500g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe

Für die Füllung:

  • 75g weiche Butter
  • 125g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 100g gehackte Walnüsse

Für den Guss:

  • 50g Frischkäse
  • 15g flüssige Butter
  • 100g Puderzucker
  • etwas Vanillearoma

Zubereitung:

Alle Teigzutaten verkneten und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Zur einem großen Rechteck ausrollen, mit weicher Butter bestreichen, mit Zimt-Zucker und Nüssen bestreuen und von der längeren Seite her aufrollen. Die Rolle mit einem Messer in etwa 2cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) legen und noch mal 1 Stunde gehen lassen. Zimtschnecken im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen.

Für den Guss alle Zutaten verrühren und über die noch warmen Zimtschnecken verteilen.

Lasst euch gut gehen!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.