Einschulungstorte für Laura

Hallo ihr Lieben!

Ihr habt eine Weile nichts von mir gehört, aber dafür gab es einen guten Grund: ich war in Berlin und habe meine Enkelin besucht 🙂 Aber jetzt bin ich voll und ganz da und habe für euch eine Einschulungstorte im Gepäck. Heute fängt in NRW für die Kleinen der Ernst des Lebens an. Eine Schultüte hat jeder, aber eine schöne Torte zur Einschulung ist doch etwas ganz besonderes. Als mich meine Freundin Petra gebeten hat, für die Tochter ihrer Freundin so eine Torte zu machen, habe ich mich sehr über meine Aufgabe gefreut! Es gibt nichts schöneres, als Kinder glücklich zu machen!

Lauras Mama ließ mir die freie Wahl, was das Aussehen der Torte betraf und ich musste nicht lange überlegen. Schön bunt sollte es werden! Wie immer habe ich am Vortag die Torte hergestellt – Böden gebacken, Creme gemacht, die Torte damit gefüllt und zu guter Letzt die ganze Torte mit Ganache bestrichen. Das ganze Rezept teile ich natürlich mit euch!

Für die Böden braucht ihr:

  • 6 Eier
  • 250g Zucker
  • 120g Mehl
  • 80g Speisestärke
  • 100g Kakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • 120ml Öl
  • 200ml Milch

Für die Creme:

  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500ml Milch
  • 250g Butter
  • 120g Puderzucker
  • 125g weiße Schokolade

Ganache:

  • 200ml Sahne
  • 200g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Aus den Zutaten für die Böden habe ich 2 Böden gebacken mit je 3 Eier, 125g Zucker, 60g Mehl, 40g Speisestärke, 50g Kakao, 1/2 Pck. Backpulver, 60ml Öl und 100ml Milch. Zuerst Eier und Zucker cremig rühren. Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen ud kurz unterrühren. Zum Schluss Öl und Milch zugeben. Teig in eine Tortenform (24cm, Boden mit Backpapier belegt!) geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen und einmal durchschneiden. Genauso noch einmal wiederholen, sodass am Ende 4 dünne Schokoladenböden da sind. Statt zwei Mal könnt ihr die ganze Masse auch auf einmal in einer hohen Form backen, aber ich besitze keine und somit habe ich zwei Mal gebacken.

Für die Creme aus Puddingpulver und Milch einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben, Puderzucker zugeben und cremig rühren. Portionsweise unter den Pudding rühren. Zum Schluss Schokolade im Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen und in die Puddingmasse einrühren. Die Creme in drei gleiche Teile teilen. Den ersten Boden mit der Creme bestreichen, den zweiten Boden drauflegen, wieder mit der Creme bestreichen und mit dem dritten Boden bedecken. Die restliche Creme darauf streichen und mit dem vierten Boden bedecken. Die Torte in den Kühlschrank stellen.

Für die Ganache Sahne zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und die klein geschnittene Schokolade zugeben. Mit einem Löffel so lange rühren, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Kühl stellen (nicht im Kühlschrank!), am besten über Nacht! Die Torte mit der Ganache bestreichen und nochmal kalt stellen.

Für die Einschulungstorte habe ich weißen Fondant zum Decken genommen und für die typischen Schulmotive wie Bücher, Stifte, Schultüte, Zahlen und Buchstaben habe ich mich für Fondant in Grün, Blau, Gelb und Rot entschieden. Mir hat es sehr gut gefallen, und auch Lauras Mama war begeistert. Das Feedback der wichtigsten Person – Laura – erwarte ich noch gespannt, und vielleicht gibt es ja auch noch ein Schnittbild 🙂

Ich wünsche Laura und allen Erstklässlern in NRW einen wunderschönen ersten Schultag!

Bis Bald,
eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.