Rezepte aus dem Heimat: Kiflice oder feine Hörnchen

Das heutige Rezept stammt aus einem 30 Jahre alten Heft, in das ich als 17-jähriges Mädchen die ersten Rezepte reingeschrieben habe, die mir gefielen. Es beginnt schon zu zerfleddern, kein Wunder nach so vielen Jahren – doch es ist für mich das wertvollste Koch- und Backbuch! Ganz stolz präsentiere ich euch daher ein Rezept für feine Hörnchen:

IMG_9695

Rezept für ca. 50 Stück:

  • 570g Mehl
  • 200g Naturjoghurt
  • 100ml warme Milch
  • 100ml Öl
  • 1 Pck. frische Hefe (42g)
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Salz

Zubereitung:

Hefe zerbröseln und in eine Tasse geben. Warme Milch, Zucker und 1 TL Mehl hinzufügen. 10 Minuten stehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat. Die zerlassene Hefe in eine Hälfte des Mehls geben und Öl, Salz und Joghurt hinzufügen. Während dies eingeknetet wird, schrittweise das restliche Mehl zufügen. Den Teig an einem warmen Ort ruhen und aufgehen lassen. Nochmal kneten, dann in 4 gleich große Bällchen teilen. Diese jeweils auf einer bemehlten Fläche kreisförmig ausrollen, und daraus 12 „Tortenstücke“ herausschneiden. Die dreieckigen Stücke aufrollen, dabei an der breiten Seite beginnen. Die Hörnchen auf ein Backblech (30x40cm, mit Backpapier belegt) legen.

IMG_9690

Wer will, kann die Hörnchen vor dem Backen noch mit Eigelb bestreichen. Anschließend bei 175°C 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind und dann: Guten Appetit!

IMG_9697Die Hörnchen schmecken am besten warm. Mit Butter, Marmelade oder Nutella bestreichen und mit eine Tasse warmer Milch genießen.

Süße Grüße
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.