Fussball-Torte für meinen Schatz

Am vergangenen Wochenende feierten wir den Geburtstag meines Mannes! Das Wetter war traumhaft schön und so haben wir in gemütlicher Runde im Garten gegrillt. Da mein Mann schon seit über dreißig Jahren Fussball spielt und seit Jahren auch selber trainiert, war eine Fussballtorte naheliegend 🙂 Gebacken habe ich sie in einer IKEA Schüssel, dann mit Fondant überzogen und dekoriert. Et voilà:

IMG_1787

Wunderrezept für den Biskuitteig:

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200ml Öl
  • 200ml Flüssigkeit nach Wahl (Saft, Milch, Likör, Buttermilch usw.)

Für die Füllung:

  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 100ml Milch
  • 1 Pck. Puddingpulver Sahne-Geschmack
  • 125g Kokosfett
  • 125g weiche Butter
  • 50g Puderzucker
  • 4 EL Kokosraspeln

Deko:

  • Fondant in weiß, grün und schwarz

Zubereitung:

Für den Biskuitteig Eier und Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und zugeben. Zum Schluss Öl und Flüssigkeit zufügen und unterrühren. Eine Metallschüssel (gibts von IKEA, 20cm) fetten und gut mit Semmelbröseln ausstreuen, Teig rein füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 1/2 Stunde backen, dann die Temperatur auf 150°C herunter schalten und weitere 1/2 Stunde backen. Stäbchenprobe machen. Biskuitteig gut auskühlen lassen.

IMG_1791Für die Füllung aus Kokosmilch, Milch und Puddingpulver einen Pudding kochen und auskühlen lassen. Kokosfett, Butter und Puderzucker zugeben und mindestens 5 Minuten cremig schlagen. Zum Schluss Kokosraspeln unterrühren.

Mein Biskuitteig sah ganz komisch aus nach dem Backen. Die Oberfläche war nicht gerade sondern es hatten sich „Berge“ gebildet, dazu noch ein großer Krater in der Mitte und ich befürchtete schon das schlimmste. Nach dem Auskühlen habe ich die „Berge“ abgeschnitten (und damit später leckere Cake Pops gemacht :), und so ging es dann glücklicherweise auch. Die untere Hälfte habe ich zweimal durchgeschnitten und mit der Creme gefüllt. Weil ich ziemlich viel Creme hatte, reichte es auch um die Torte drumherum zu bestreichen. Das sah dann so aus:

10351156_535176603257799_2629473980639951884_nDie Torte habe ich über Nacht kalt gestellt. Am nächsten Tag habe ich sie zuerst mit selbstgemachtem, weißem Fondant (Rezept hier) überzogen, dann Schablonen für Fünf- und Sechsecke gebastelt und die dann aus schwarzem und weißem Fondant ausgeschnitten. Anfangen sollte man mit dem schwarzen Fünfeck oben in der Mitte, drumherum kommen dann weiße Sechsecke usw. Die Teile habe ich mit Wasser bepinselt und drauf geklebt. Das Cake Board hatte ich schon am Vortag mit grünem Fondant überzogen. Es sollte schließlich alles zusammen passen 🙂

IMG_1786Passend zum 51. Geburtstag war der Spielstand 5:1 – das hatte ich irgendwo im Netz mal so gesehen und fand es eine witzige Idee. Mein Mann war total begeistert und unsere Gäste zückten sofort die Handys um die Torte zu fotografieren 🙂 Im ersten Moment wollte sogar niemand dass ich sie anschneide, waren dann aber auch vom Geschmack überzeugt.

Hier noch der Anschnitt:

IMG_1795Jetzt bin ich richtig im Motivtorten-Fieber, mal sehen was als nächstes kommt!

Bis zum nächsten Mal,
eure Jadranka

2 thoughts on “Fussball-Torte für meinen Schatz

    • Liebe Duygu, sorry dass die Antwort so spät kommt, ich war im Kurzurlaub 🙂 Die Fünfecke haben 6cm, die Sechsecke 7cm. Viel Spaß beim Backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.