Knusprige Erdbeer-Mascarpone-Tarte mit Glücksmarmelade

Hallo ihr Lieben!

Erdbeeren findet man ja beinahe das ganze Jahr über im Supermarkt, aber weit gereiste Früchte haben, wie ich finde, wenig Eigengeschmack. Ich warte also auf die deutschen Erdbeeren und verarbeite sie dann, wenn sie am aromatischsten sind. Sie schmecken nicht nur zu Eis, im Kuchen oder pur, sondern auch pikant – aber darüber schreibe ich in meinem nächsten Post. Heute ist erstmal wieder eine Erdbeertorte dran! Sie ist einfach und schnell zubereitet und ich bin mir ganz sicher, dass es euch gefallen wird!

Für den Mürbteig braucht ihr:

  • 200g Mehl
  • 40g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Msp. Backpulver
  • 1 Ei
  • 100g Butter, kalt

Für den Belag:

  • 250g Mascarpone
  • 40g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Glücksmarmelade mit Erdbeeren (kann man bei Rewe kaufen; oder natürlich andere Marmelade)
  • 200ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif

Und noch:

  • ca.300g Erdbeeren zum Dekorieren

Zubereitung:

Zuerst wird der Mürbteig hergestellt. Dafür Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. In der Mitte eine Mulde eindrücken und Ei zugeben. Kalte Butter in Flöckchen darauf verteilen und mit den Knethaken des Mixers oder mit der Hand zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn der Teig klebt, noch etwas (aber nicht viel!) Mehl zufügen. Und obwohl man den Teig jetzt eigentlich etwa 30 Minuten kalt stellen muss, habe ich gleich weitergemacht und er ließ sich trotzdem wunderbar in die Form drücken. Ihr braucht eine 26cm Tarteform mit abhebarem Boden (so lässt sich die Tarte leicht herausholen), aber es geht auch mit einer normalen Tortenform (die muss man nur ordentlich fetten und mit Mehl bestäuben). Den Teig auf dem Boden verteilen und einen ca. 2cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 20 Minuten goldgelb backen. Herausholen und in der Form auskühlen lassen.

Für den Belag Mascarpone, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen, Marmelade kurz unterrühren. Sahne und Sahnesteif steif schlagen, zugeben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterrühren. Creme auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Tarte für 2 Stunden kalt stellen (oder über Nacht). Erdbeeren putzen, waschen und halbieren. Tarte damit belegen, in Stücke schneiden und servieren.

***

Die Kombination aus knusprigem Boden und cremig-fruchtigem Belag fand ich super. Statt Erdbeeren könnt ihr auch Kirschen und Kirschenmarmelade nehmen, aber auch Himmbeeren, Brombeeren, Pfirsische oder Aprikosen!

Wie immer freue ich mich über Feedback!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.