Rezepte aus der Heimat: Süßer Palatschinken-Auflauf

Hallo ihr Lieben!

Es gibt viele Beschreibungen für Pfannkuchen: Crepes, Pancakes, Eierkuchen oder Palatschinken. Ich mag den Begriff Palatschinken gern, denn so heißt es auch in meiner Heimat. Meine Kinder essen sie am liebsten mit Ahornsirup oder Nutella. Ich mag sie mit Hagebuttenmarmelade, dazu ein Glas warmer Milch… einfach köstlich! Vor kurzem habe ich mal wieder in meinen alten Rezeptheften geblättert und bin auf das Rezept für einen süßen Palatschinken-Auflauf gestoßen. Das hat bei mir Kindheitserinnerungen hervorgerufen. Meine liebe Tante aus Kroatien hat mich sehr oft mit diesem leckeren Gericht verwöhnt und ich habe es geliebt. Allerdings ist es mir schon einige Male passiert, dass ich Rezepte aus meiner Kindheit nach langer Zeit wieder gekocht oder gebacken habe, und sie mir nicht schmeckten. Früher habe ich zum Beispiel rohe Eier mit etwas Zucker getrunken – jetzt dreht sich mir der Magen um, wenn ich nur daran denke! Beim Palatschinken-Auflauf hat sich zum Glück nichts geändert: er schmeckt mir immer noch super lecker und so ging es auch dem Rest meiner Familie!

img_4342

Das Foto des Palatschinken-Auflaufs hat auf meinem Instagram Account über 500 Likes gekriegt und viele haben schon nach dem Rezept gefragt. Und hier ist es, für alle meine Instafreunde und natürlich für euch:

Für etwa 8 Palatschinken braucht ihr:

  • 2 Eier
  • ca. 130g Mehl
  • ca. 300ml Milch
  • etwas Salz
  • Öl zum Ausbacken

Für die Füllung:

  • 200g körniger Käse
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pck. geriebene Zitronenschale

Und noch:

  • 200ml Sahne
  • 1 TL Zucker

Für den Palatschinken-Teig zuerst Eier und Salz mit einem Schneebesen aufschlagen, Milch und Mehl zufügen und glatt rühren. Der Teig sollte recht flüssig sein, deswegen nach Bedarf mehr Milch zufügen. Etwas Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Mit einer Schöpfkelle etwas Teig hineingeben, sodass der Boden bedeckt ist, und 3-4 Minuten braten. Wenn der Palatschinken etwas Farbe bekommen hat, wenden, und auf der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten. Weiter machen, bis der Teig verbraucht ist und die Palatschinken auskühlen lassen.

img_4344

***

img_4343

Für die Füllung alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Jeden Palatschinken mit 2-3 EL Masse füllen, einrollen und in eine Auflaufform legen. Weil meine Form etwas kleiner ist, hatten nur 6 Palatschinken darin Platz – über die anderen zwei haben sich meine Kinder riesig gefreut! Sahne (flüssig!) mit Zucker süßen und über die Palatschinken gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 15 Minuten überbacken, fertig. Nach Wunsch könnt ihr noch Puderzucker darüber streuen und servieren.

img_4348

Der Palatschinken-Auflauf schmeckt am besten warm. Unserer hat nur wenige Stunden überlebt und ich musste meiner Familie versprechen, diese Köstlichkeit bald wieder zu machen 🙂

img_4346

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.