Schokoladig, erdbeerig und lecker: Erdbeer-Brownie-Torte

Hallo ihr Lieben!

Der Sommer kommt nochmal zurück und auch in meiner Küche ist es noch immer sehr sommerlich! Beim Einkaufen kommt man derzeit an allerlei köstlichem vorbei: Pflaumen, Äpfel, Himbeeren, Brombeeren, Aprikosen, Pfirsiche… so weit das Auge reicht! Manchmal stehe ich minutenlang an der Obsttheke und kann mich nicht entscheiden, was in den Wagen wandern soll. Letztens fiel die Entscheidung auf Erdbeeren (ja, auch im September habe ich noch welche gefunden!). Ich wollte unbedingt eine köstliche Erdbeer-Brownie-Torte damit backen. Der Teig ist sehr schokoladig, weil nicht nur geschmolzene Schokolade drin ist, sondern auch Schokoladenstücke! Durch den Erdbeerberg obendrauf wird das ganze aber ein wenig aufgelockert, und Erdbeeren und Schokolade sind ja sowieso eine unschlagbare Kombination!

IMG_2673

Für den Brownieteig braucht ihr:

  • 125g Zartbitterschokolade
  • 125ml Öl
  • 3 Eier
  • 150g brauner Zucker
  • 75g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 25g Kakao
  • 100g Schokoraspeln

Für den Belag:

  • 1kg Erdbeeren
  • 2 Pck. Tortenguss Erdbeergeschmack
  • 500ml Wasser
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Für den Teig Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, Öl unterrühren. Eier und Zucker cremig aufschlagen, geschmolzene Schokolade unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und unterheben. Zum Schluss Schokoraspeln zugeben. Die Masse in eine Tortenform (26cm, Boden mit Backpapier belegt) gießen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

IMG_2676

Für den Belag Erdbeeren putzen und waschen. Den Boden aus der Form lösen. Erdbeeren gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Tortenguss mit Wasser und Zucker in einem Topf mischen und unter Rühren erhitzen. Kurz aufkochen und sofort zügig von der Mitte beginnend auf den Erdbeeren verteilen. Die Torte auskühlen lassen und nach Wunsch mit Schlagsahne servieren.

Ihr könnt den Tortenring natürlich auch noch um den Boden lassen, wenn der Tortenguss darauf kommt. Ich mag es allerdings, wenn der Guss auch ein wenig an der Torte herunterläuft, aber das ist Geschmackssache 🙂 Die Torte schmeckt auch ohne Sahne wunderbar, wir haben darauf verzichtet.

IMG_2690

Das schöne an diesem Rezept: Ihr könnt es nach Lust und Laune ändern. Ich werde nächstes Mal Pfirsiche oder Aprikosen nehmen und dann statt dem roten Guss einfach anderen nehmen. Mal sehen ob das in Kombination mit Schokolade genauso gut schmeckt, ich denke aber ich kenne die Antwort 🙂 hier wird jedenfalls berichtet!

Bis zum nächsten Mal,
eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.