Geburtstags-Sweet Table: Marienkäfer!

Hallo ihr Lieben!

Ich liebe es, meine Familie und Freunde zu besonderen Anlässen mit Köstlichkeiten aus der Cuplovecake-Bäckerei zu überraschen. Am vergangenen Wochenende habe ich für einen ganz besonderen Menschen einen Sweet Table gestaltet: meine Enkelin Maja feierte ihren ersten Geburtstag! Dazu gab es einen Marienkäfer-Sweet Table – ich meine, wer mag keine Marienkäfer!? 🙂 Ich habe zwar schon einige Sweet Tables gemacht (schaut mal hier), aber das hier war mein bisher liebstes Projekt. Unser Sonnenschein Maja ist ein bezauberndes kleines Wesen, das jeden in seinen Bann zieht! Seitdem sie auf der Welt ist, hat sie unsere Leben unermesslich bereichert und ich möchte keinen der Momente mit ihr missen! Als ich meine Tochter nach Ideen für die Torte fragte und danach, was Maja am liebsten mag, sagte sie: Erde und Schrauben 😀 Maja liebt es, in der Blumenerde zu buddeln, und alle Schrauben um sie herum müssen sorgfältig begutachtet werden! Trotzdem habe ich mich entschieden, ein süßeres Motiv zu wählen: es wurde ein Marienkäfer!


Auf dem Sweet Table gab es:

  1. 3D Marienkäfertorte
  2. Cupcakes mit Erdbeer-Mascarponecreme und passenden Toppern aus Marienkäfern, Blumen und der Zahl 1
  3. Marienkäfer-Oreo Kekse
  4. Rote und schwarze Bonbons in Glasbehältern
  5. Johannisbeersaft in kleinen Fläschchen mit liebevoll von mir und meiner Tochter Lea gebastelten Etiketten

Mit der Torte lief zuerst alles super. Am Spätnachmittag breitete sich jedoch eine Gewitterfront nach einem schwülen Tag aus und machte mir die Arbeit mit dem Fondant fast unmöglich. Wer mit Fondant arbeitet weiß, dass sich hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit nicht mit Fondant vertragen. Ich habe geschwitzt von Kopf bis Fuß, der Fondant war zu einer klebrigen Masse geworden die sich kaum noch modellieren ließ. Irgendwie habe ich es zu Ende gebracht und war zufrieden mit dem Ergebnis! 🙂

Für den Biskuiteig braucht ihr:

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 200ml Milch
  • 200ml Sonnenblumenöl
  • 300g Mehl
  • etwas Salz
  • 1 Pck. Backpulver

Für die Creme:

  • 500g Frischkäse
  • 250g weiße Schokolade
  • Schale von 1 Bio Zitrone
  • 2-3 EL Lemoncurd oder mehr, nach Geschmack

Für die Ganache:

  • 300g Vollmilch Schokolade
  • 200ml Sahne

Und noch:

  • Fondant in rot, schwarz, weiß

Zubereitung:

Für den Biskuitteig zuerst Eier und Zucker cremig aufschlagen (ca. 5 Minuten!), Öl und Milch zugeben. Mehl, Salz und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Biskuit in die mittlere Ikea Schüssel (ohne sie vorher zu fetten!) geben und im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und in der Schüssel vollständig auskühlen lassen. Biskuit vorsichtig aus der Form lösen und 4x durchschneiden. Im Nachhinein war mir die Torte etwas zu hoch, aber von der Creme war so viel da und ich wollte alles verbrauchen. Beim nächsten Mal würde ich den Biskuit nur 3x durchschneiden.

Für die Creme Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Frischkäse kurz durchrühren, abgekühlte Schokolade und Zitronenschale zugeben. Zum Schluss Lemoncurd unterrühren. Das Rezept für die leckere Creme habe ich von meiner Freundin Vesna (Vesnas süße Welt) bekommen. Um die Böden noch ein bisschen fruchtiger zu machen, habe ich jeden einzelnen ganz dünn mit Lemoncurd bestrichen.

Für die Ganache Sahne zum Kochen bringen, vom Herd ziehen. Schokolade klein schneiden, rein geben und unter Rühren schmelzen lassen. Den Topf für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Torte mit abgekühlter Ganache bestreichen und 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Herausholen, mit Fondant überziehen und dekorieren.

Die Topper für die Cupcakes habe ich 2 Tage vorher gemacht. Sie mussten, wie die Torte auch, eine dreistündige Fahrt aushalten bei Temperaturen um die 30°C! Leider hat sich die Torte in ihrer Box ein wenig hin und her bewegt und die Deko um den Marienkäfer ist an ein paar Stellen zerbrochen – aber ich habe es wieder einigermaßen hinbekommen, sodass man am Ende nichts gesehen hat 🙂

Für 12 Cupcakes braucht ihr:

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50ml Öl
  • 125g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50ml Orangen- oder Zitronenlimonade

Für das Frosting:

  • 250g Mascarpone
  • 250g Sahnequark
  • 2-3 EL (oder mehr, nach Geschmack) Erdbeermarmelade ohne Stückchen

Zubereitung:

Für die Cupcakes zuerst Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, dann das Öl unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Limonade zugeben. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, Teig darauf verteilen (nicht zu voll!) und im vorgeheizten Ofen bei 175°C etwa 20 Minuten backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen.

***

Für das Frosting alle Zutaten mit einem Mixer kurz verrühren, die Creme auf die abgekühlte Cupcakes spritzen, Topper drauf – fertig! Ich habe mich entschlossen, die Cupcakes zuhause zu backen und die Zutaten für das Frosting mitzunehmen! Das Frosting ist schließlich schnell gemacht und die Gefahr, dass mir die fertigen Cupcakes während der Fahrt kaputt gehen war mir dann doch zu groß. Sie haben auf dem Tisch wunderbar ausgesehen und perfekt zu den anderen Sachen gepasst 🙂

Außer der Torte und den Cupcakes gab es noch Kekse.

Ich hätte natürlich auch selbst welche backen können, aber weil mir die Torte so viel Zeit in Anspruch genommen hat, kam ich auf eine andere Idee! Und zwar habe ich aus Oreos, roten Candy Melts und schwarzem Fondant Marienkäferkekse gemacht. Die roten Candy Melts habe ich im Wasserbad geschmolzen, mithilfe einer Pralinengabel die Oreos rein getunkt und auf Backpapier trocknen lassen. Mit schwarzem Fondant habe ich Kopf und Punkte gemacht, mit Zuckerkleber drauf geklebt, fertig. Ich fand sie etwas süß, aber für Kinder sind sie der Knaller!

***

***

Mit viel Schweiß und Herzblut habe ich versucht, meinen Teil für die Geburtstagsparty meiner Enkelin beizutragen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass Maja sich, wenn sie größer ist, gerne mit ihrer Mama und mir die Bilder anschaut und sagt: Danke Oma, das war schön!

Zu einem Sweet Table gehört natürlich auch ganz viel Drumherum – erst die Liebe zum Detail macht einen wirklich guten Sweet Table aus! Wir hatten das Glück, dass das Team von Pink Dots uns Produkte zur Verfügung gestellt hat. So gab es nicht nur eine passende Tischdecke, Wimpelkette und Rosetten für den Sweet Table, sondern auch einen Geburtstagszug und viele bunte Luftballons. Die haben wir in einen Baum gehängt, auf Kleinkindhöhe, und die Kids hatten stundenlang Freude damit! Vielen Dank an Pink Dots, ihr habt eine tolle Auswahl gerade für Kinderpartys!

Liebe Grüße,
eure Jadranka

2 thoughts on “Geburtstags-Sweet Table: Marienkäfer!

  1. Liebe Jadranka,
    ein wirklich wunderschöner Sweet Table! Deine kleine Enkelin freut sich bestimmt schon sehr auf ihren nächsten Geburtstag und ich bin auch schon gespannt, was für ein wunderschöner Tisch sie nächstes Jahr erwartet!
    Allerliebst
    Mine

    • Hallo liebe Mine! Es war ein wundervoller Tag und meine Enkelin hat sich, obwohl sie noch klein ist, auf ihre Art und Weise für alles bedankt: mit einem breiten Lächeln und klatschenden Händen:) Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Geburtstag…Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.