Werder Bremen Sweet Table zum 18. Geburstag

Mensch, wie die Zeit vergeht! Für mich fühlt es sich an, als sei es gestern gewesen, als mein kleiner Blondschopf geboren wurde, anfing zu sprechen und zu laufen… und nun ist er schon 18! Jetzt steht vor mir ein hübscher, 1.90m großer junger Mann, der gerade sein Abitur macht und dann studieren will. Er hat schon mit zweieinhalb Jahren angefangen, Fußball zu spielen, und diese Liebe hatte bis heute Bestand. Ein wenig dickköpfig war er immer, aber trotzdem sehr unkompliziert und pflegeleicht 🙂 Manchmal schauen wir uns alte Videokassetten mit Kindheitserlebnissen meiner Kinder an, schwelgen in Erinnerungen und lachen viel zusammen. Der 18. Geburtstag meines Sohnes liegt nun schon eine Weile zurück, und ich kam einfach nicht dazu, den Artikel fertig zu stellen. Jedenfalls habe ich mir, passend zu seiner Fußballliebe, etwas besonderes überlegt: ein Werder Bremen Sweet Table! Er ist Fan (ich übrigens auch 😀 ) und so wurde es grün-weiß auf dem Tisch!

IMG_9462

Als Hintergrund für den Sweet Table diente eine Werder Fahne, auf der ich Kinderfotos von meinem Sohn befestigt habe. Das fand die Familie ganz super, und auch mein Sohn hat sich nicht gewehrt 🙂

Es gab:

  1. eine zweistöckige Fussballtorte mit Ball
  2. Panna Cotta mit Waldmeistersirup
  3. ein Waldmeistergetränk in kleinen Glasflaschen
  4. einfache Vanille Cupcakes mit Waldmeister-Frosting
  5. Gummifrösche in grün-weiß

IMG_9423***

IMG_9443

Auf die Fußballtorte bin ich besonders stolz und wie ich finde ist sie mir auch ganz gut gelungen. Vor zwei Jahren gab es bei uns schonmal eine Torte im Ballform (das Rezept und die Geschichte dazu findet ihr hier!) und zwar zum 51. Geburtstag meines Mannes. Dieses Mal ist die Torte aber zweistöckig gewesen – unten eine 26cm Torte gedeckt mit grünem Fondant und oben eine Torte im Ballform, gebacken in einer Ikeaschale aus Metall und passend in schwarz-weiß gedeckt.

IMG_9506

Die untere Torte war der übliche Eierlikörkuchen (hier mit Marulalikör zubereitet), gefüllt mit einer Creme aus 125g Marshmallowfluff-Creme, 250g Mascarpone und 250g Quark. Für die obere Torte habe ich die Hälfte der Zutaten für den Eierlikörkuchen genommen und sie mit einer Lemoncurd-Buttercreme (250g Lemon Curd + 250g Butter) gefüllt. Beide Torten habe ich mit Ganache bestrichen (400g Zartbitterschokolade + 200ml Sahne).

IMG_9464

Bei den Cupcakes habe ich nicht lange überlegt, da mag mein Sohn es auch lieber klassisch. Sie sind zwar grün, aber es sind Vanille Cupcakes, verfeinert mit einem Schuss Waldmeistersirup. Für den Teig braucht ihr:

  • 100g Butter, weich
  • 150g Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 2 Eigelbe
  • 175g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Buttermilch

Für das Frosting:

  • 70g weiche Butter
  • 75g Puderzucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1 Schuss Waldmeistersirup

Für den Teig Butter mit Zucker und gemahlener Vanille aufschlagen, die Eier und Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren. Den Teig auf Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

IMG_9485

Für das Frosting Butter, Puderzucker und gemahlene Vanilleschote luftig aufschlagen und einen Schuss Waldmeistersirup zugeben. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Wenn euch die Farbe zu blass vorkommt, könnt ihr ein wenig grüne Lebensmittelfarbe zugeben (habe ich auch gemacht). Dann nur noch nach Wunsch dekorieren.

IMG_9444

Als Dessert gab es noch Panna Cotta. Sie ist schnell zubereitet und schmeckt meistens allen. Um sie zu verfeinern und noch dazu passend zum Sweet Table zu machen, habe ich in jedes Glas ein wenig Waldmeistersirup gegeben. Das hat hervorragend geschmeckt und mit Minze dekoriert sah es auch noch umverfend aus 🙂 Das Rezept findet ihr hier!

IMG_9487

Auf dem Kärtchen steht zwar Waldmeister-Sahne Likör, aber drin ist etwas anderes. Weil es mit der Torte länger gedauert hat, habe ich nicht mehr geschafft den Likör zu machen. Stattdessen habe ich Waldmeistersirup mit kaltem Wasser verdünnt und in die Fläschen gefüllt. Passend dazu gab es Strohhalme in weiß und grün und die Fläschchen waren mit dem Bremenlogo dekoriert.

13406816_1072855949446747_8638995120846801024_n

Zum 18. Geburtstag gehört auch eine Girlande dazu. Die haben Lea und ich gemacht – eine klassische 18 und ein paar grün-weiße Luftballons. In gemütlicher Runde haben wir gegessen und den Tag genossen, gelacht und erzählt… ich war froh, dass es gelungen ist die Party so zu gestalten, wie es meinem Sohn am besten gefällt. Puh, hätte ich das auch endlich verbloggt. Bei den Sweet Tables dauert es dann doch immer ein bisschen länger 🙂 Das nächste Fondant-Projekt, das ich euch vorstellen will, wird eine Piratentorte für einen kleinen Seeräuber – Aye aye Captain! 🙂

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.