Halloween Sweet Table in schwarz-weiß

Hallo ihr Lieben!

Gestern war es wieder so weit: wir haben Halloween gefeiert! Schon seit drei Jahren mache ich zu Halloween eine kleine Familienparty, bei der ein Sweet Table natürlich nicht fehlen darf. Die klassischen Halloween-Farben sind schwarz, orange, grün, rot und lila – das habe ich bei den ersten beiden Sweet Tables auch beachtet. Der Gruselfaktor war mir bisher auch sehr wichtig, aber diesmal sollte es anders werden: wenig gruselig oder eklig, dafür eher stilvoll und edel in schwarz-weiß (und ganz bisschen rot!). Ich habe bis jetzt schon einige Sweet Tables gestaltet wie z.B. zum Valentinstag oder zum Geburtstag meiner Tochter, aber Halloween ist und bleibt der aufwendigste und schrillste von allen. Ich liebe Herausforderungen – von der Planung auf dem Papier bis zur praktischen Präsentation – das macht sehr viel Spaß, und wenn das Endergebnis stimmt, bin ich unendlich glücklich 🙂 So auch dieses Mal: von der Planung bis zur Fertigstellung sind nicht mal vier Tage vergangen und es wurde genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich muss dazu erwähnen, dass ich dieses Jahr ein paar sehr schöne Dekostücke gekauft habe, und die tragen viel zu einem hübschen Sweet Table bei. Langer Rede kurzer Sinn: hier ist mein Halloween Sweet Table 2015:

IMG_9866

Gemacht habe ich:

  1. Oreo Cheesecake mit weißer Schokolade und Mascarpone
  2. Scary Äpfel
  3. Glassplitter Cupcakes mit Erdnussbutter und weißer Schokolade
  4. Popcorn
  5. Oreo-Lakritz Spinnen

IMG_9849

Im letzten Jahr gab es eine Fondanttorte in lila, mit Kürbissen, schwarzer Katze und Fledermäusen – dieses Jahr also Oreo Cheesecake! Als ich die Torte zum ersten Mal gemacht habe, war sie Teil meiner Rezension eines kroatischen Backbuchs. Als ich sie damals fotografiert habe, dachte ich bereits an Halloween. Warum? Weil die Kombination von schwarzen Oreos, weißer Schokoladen-Mascarpone-Creme und roter Erdbeersoße gleichzeitig schön und gruselig aussah – also genau passend für einen Halloween Sweet Table! Das Rezept für diese köstliche Torte ohne backen könnt ihr hier finden.

IMG_9854Candy Äpfel, oder auch Paradiesäpfel genannt, sollten bei keiner Halloween Party fehlen. Ich habe sie zum ersten Mal gemacht und war sofort begeistert. Die Zubereitung ist einfach und das Erdergebnis gibt wirklich was her. Hier das Rezept:

Ihr braucht:

  • 6 Äpfel
  • 550g Zucker
  • 5 EL kaltes Wasser
  • 1 TL rote oder schwarze Lenensmittelfarbe (von Wilton)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 6 Holzspieße, Eisstäbchen oder Äste (wie bei mir)

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, trocken tupfen und Stiele entfernen. In das Stielloch einen Holzspieß oder Ästchen stecken, aber so dass man ihn nicht wieder leicht rauskriegt. Zucker, Wasser, Zitronensaft und Lebensmittelfarbe in einen Topf geben und mischen. Langsam erhitzen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. So lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat bzw. bis es anfängt zu karamellisieren. Wenn die Zuckermischung klar wird (hier bedeutet das klares rot!), den Topf vom Herd holen. Die Äpfel in die Masse tunken und so lange drehen bis sie komplett mit Zuckermasse bedeckt sind. Äpfel auf Backpapier stellen und trocknen lassen – fertig. Obwohl es gepasst hätte, wollte ich keine schwarzen Candy Äpfel, sondern dunkelrote. Dafür habe ich je 1 TL schwarze und rote Lebensmittelfarbe genommen. Mit dem Ergebnis war ich dann auch voll und ganz zufrieden. Sie geben wirklich eine gute Figur auf meinem Tisch ab, meint ihr nicht? Mein Mann brachte mir nach dem Joggen ein paar krumme Äste aus dem Wald mit, die haben einfach perfekt gepasst 🙂

IMG_9871Cupcakes durften natürlich auch nicht fehlen. Unter dem Frischkäse-Weiße-Schokolade-Topping versteckt sich ein knuspriger Muffin. Aber überzeugt euch selbst: hier ist das Rezept 🙂

Dafür braucht ihr:

  • 100g weiche Butter
  • 50g Erdnussbutter Crunchy
  • 150g brauner Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 Eier
  • 125g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g Buttermilch

Für das Topping:

  • 300g Frischkäse
  • 200g Brunch weiße Schokolade (alternativ 150g geschmolzene weiße Schokolade)
  • 100ml Sahne

Zubereitung: Zuerst Butter und Erdnussbutter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen, dabei Zucker und gemahlene Vanille enrieseln lassen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren. Teig in Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für das Topping Frischkäse und Brunchcreme mischen und cremig aufgeschlagen. Sahne steif schlagen und zugeben – fertig. Alternativ könnt ihr statt Brunchcreme einfach weiße Schokolade schmelzen, kurz abkühlen lassen und mit Frischkäse und Sahne zu einer Creme aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen. Von den Candy Äpfeln hatte ich noch etwas roten Karamell übrig. Das habe ich auf einem Backpapier ausgebreitet und nachdem es getrocknet war, in Stücke zerbrochen und die Cupcakes damit dekoriert.

IMG_9880Die Idee mit den Oreo-Lakritz Spinnen ist nicht neu und auch nicht von mir, aber sie sind doch ganz süß, oder? Ich musste sie einfach mal nachmachen. Wer das noch nie gesehen hat, hier meine Anleitung: mit einem Messer vorsichtig den oberen Keks von der Füllung heben, und mit Zuckerguß seitlich je 3 Punkte aufspritzen. Lakritz Schnüre in ca. 1,5 cm lange Stücke schneiden und auf die Zuckergusspunkte kleben. Dann noch ein wenig Zuckerguss auf die Spinnenbeine spritzen und den oberen Keks darauf kleben. Zum Schluss die Augen mit Zuckerguss aufkleben – und schon habt ihr süße kleine Spinnen, die auch noch lecker sind 🙂

IMG_9881Außer einen Eimer voller Süßigkeiten habe ich für alle Kinder, die uns besucht haben, Popcorn gemacht und in kleine Geisterschachteln gepackt. Die Kinder waren begeistert und ich auch: es klingelten diesmal sage und schreibe sechs Kindergruppen an der Tür und meine Schachteln und der Eimer waren zum Schluss leer… wunderbar!

IMG_9885Zum Schluss muss ich euch noch meine „Blutspritzen“ zeigen. Sind sie cool oder sind sie cool? 😀 In Wirklichkeit sind das ganz normale Kulis, aber auf meinem Tisch sahen sie umwerfend gruselig aus! Meine schwarzen Kürbisse sind übrigens Baby Boos, die ich mit schwarzer Lackfarbe eingefärbt habe!

IMG_9868Meine kleine Halloween Party war ein voller Erfolg und schon habe ich im Kopf ganz viele Ideen für die nächste! Nach Halloween ist bekannterweise vor Halloween 🙂

Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Abend und genießt den Sonntag!
Eure Jadranka

One thought on “Halloween Sweet Table in schwarz-weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.